Kooperation PDF Drucken E-Mail

Im Bereich der Kindergärten haben wir zwei Kooperationen: Mit dem Kindergarten Tannenweg und dem Kindergarten der Luthergemeinde. 

Die Kooperationen ermöglichen den Kindern an den Bewegungsstunden des Vereins teilzunehmen. Die Kinder des Kindergartens Tannenweg besuchen montags die Purzelstunde von Martina Zimmermann in der Hegelsberghalle. Sie werden vom Kindergarten abgeholt und nach der Turnstunde in den Kindergarten zurück gebracht.

In der Luthergemeinde werden die Kinder donnerstags im Kindergarten abgeholt und zur Horst-Schmidt-Halle begleitet.  Dort nehmen sie an der Purzelstunde von Saskia Lohaus teil. Am Ende der Stunde werden die Kinder von ihren Eltern an der Sporthalle in Empfang genommen.

Beide Optionen sind für Kinder, Eltern, Kindergarten und Verein eine Win-Win-Situation. Die Kinder haben die Möglichkeit sich in einer großen Sporthalle unter fachmännischer Anleitung zu bewegen. Die Eltern sind durch den Hol-und-Bringservice entlastet und wissen ihre Kinder sehr gut bewegt und aufgehoben. Der Kindergarten kann den Kindern und Eltern ein weiteres Bewegungsangebot offerieren, welches während der Kindergartenzeiten stattfindet. Der Verein kann so sein Angebot in den frühen Nachmittagsstunden aufrechterhalten und noch mehr Kinder für die Bewegung gewinnen.

Und das Beste ist: Alles haben Spaß!!! 

 

 

Aktuell bestehen feste Kooperationen mit der Gerhart-Hauptmann-Schule und der Schillerschule. Regelmäßige Gespräche mit den Schulleitungen gehören mittlerweile zum Vereinsalltag und sind Zeichen der guten Kommunikation untereinander.

Mit der Gerhart-Hauptmann-Schule werden die bisherigen Kooperationen aktuell ausgebaut. Von Beginn an wurde die Entwicklung zur „Ganztagsschule“ vor allem auf den Feldern von Bewegung, Sport und Gesundheit mit begleitet. Eine Beteiligung des TuS Griesheim an der Sportfachkonferenz der Schule hat viele weitere Möglichkeiten der Zusammenarbeit aufgezeigt.

Die Kooperation mit der Schillerschule Griesheim beinhaltet ein Sportprojekt für bewegungsauffällige Kinder. Aktuell werden zwei Stunden pro Woche von einer TuS-Übungsleiterin der Abteilung Bewegt & Kunterbunt angeboten. Der TuS Griesheim finanziert einen großen Teil dieser Maßnahme.
Wer kann mitmachen?

Kinder, die selten Sport machen.
Zurückhaltende, ängstliche Kinder.
Kinder mit Bewegungsauffälligkeiten.
„Bewegungsmuffel“, unsportliche Kinder.
Ziel ist es das Vertrauen der Kinder in die eigenen Fähigkeiten zu stärken und eine positives Verhältnis zum Sport zu entwickeln.
Was wird gemacht?

Wir lernen Sportgeräte und Material anders kennen.
Wir bewegen uns an und auf Gerätelandschaften.
Wir laufen, balancieren, springen, klettern, hangeln, schaukeln usw..
Wir machen kleine und große Spiele mit Bällen, Reifen, Seilen, Fallschirm, Rollbrettern .
Wir spielen die Ideen der Kinder.
Wir probieren immer wieder neu. 

Das Wichtigste ist, dass alle Spaß an der Bewegung und am Sport haben.
Mit der Friedrich-Ebert-Schule führt der TuS Griesheim gerade Gespräche. Ziel ist die Ausweitung der bisherigen Zusammenarbeit.
Übungsleiter/innen sind regelmäßig in Projektwochen an allen Griesheimer Schulen eingebunden, alle Griesheimer Schulen unterstützen den TuS Feriensportclub in den Oster- und Herbstferien in der Werbung und der Kommunikation. Regelmäßig veranstaltet die Leichtathletikabteilung im Rahmen ihrer Laufveranstaltungen ein spezielles Schülerrennen. Prämiert werden hier jedoch nicht nur die Einzelsieger sondern vor allem die Klassen, die in der größten Gesamtstärke antreten und das Ziel erreichen.